Sommerfest am 17.08.2019 am RK-Raum. Weitere Informationen und Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berichte

Grüne Ausbildung bei den Roten Adlern

05.08.2015; D. Schmiedke

ALARM! Ein gellender Schrei durchschneidet die sommerheiße Luft auf dem ehemaligen Standortübungsplatz der einstigen Märkischen Kaserne in Lehnitz bei Oranienburg. Aus dem Platz der Gruppe stürmen Soldaten mit zwei Maschinengewehren auf den Schultern durch den Wald. Sie fließen in die ausgebaute Stellung ein, bringen ihre Waffen in Anschlag und melden  „Gefechtsbereit!“ Das Sommerbiwak der Reservistenkameradschaft Roter Adler Lehnitz ist im vollen Gange.

Oberstleutnant Beier vom Landeskommando Brandenburg zeigt sich während seiner Dienstaufsicht  beeindruckt. Die Kameraden der Roten Adler haben sich dieses Jahr wieder viel vorgenommen. Mit privatem Material ist es ihnen gelungen, im Rahmen einer VVag ein Biwak zu errichten, das manche nur noch aus der Allgemeinen Grundausbildung kennen. Unter riesigen Tarnnetzen sind der Gruppengefechtsstand und ein Sechsmann-Zelt versteckt. Die sauber ausgearbeitete Lage zum Übungsszenario pinnt am für alle Teilnehmer sichtbar ausgehängtem Brett.

Die Teilnehmer sind in Gruppen und Verantwortungsbereiche aufgeteilt. In zwei verschiedenen Funkkreisen halten die Reservisten mit privaten SEM 52 Kontakt. Jeder weiß, was er zu tun hat. Besonders die Funktioner. In wochenlanger Vorbereitung haben sie ein eindrucksvolles Programm ausgearbeitet. Neben dem Meldekopf inklusive Leitsystem errichteten die Kameraden einen getarnten und befestigten Gefechtsstand für zwei demilitarisierte Maschinengewehre sowie einen getarnten Schießstand im Wald mit Klappscheiben für das Schießen mit Druckluftgewehren. Die Schützenmulden konnten nur in der tiefsten Gangart erreicht und verlassen werden.

Eine theoretische Auffrischung im Tarnen und Täuschen half bestens beim bevorstehenden Wettkampf, in einer Zeit von 2 Stunden ein begrenztes bewaldetes Gebiet zu durchdringen, ohne aufgeklärt zu werden. Zum Abschluß erlebten die Teilnehmer ein Rollenspiel zum Thema Mine Awareness, das jeden Reservisten bis zur einbrechenden Dunkelheit die volle Aufmerksamkeit abringen ließ, bevor die Teilnehmer auf dem wohlverdienten Kameradschaftsabend ihre Eindrücke vom Tag Revue passieren ließen.

Kalender

Benutzer